Verein der Heimatfreunde Niederaußem - Auenheim e.V. Fotos: R. Hellebrandt
Verein der Heimatfreunde Niederaußem - Auenheim e.V. Fotos: R. Hellebrandt

   02.11.2020

  Neues "Artefakt des Monats"

   (siehe Reiter: Fotos / Artefakt des Monats)

   30.10.2020 (update: 28.11.2020)

  Wichtiger Hinweis!

 

   Wir gehen in die Verlängerung!

 

   Aus gegebenem Anlass wird die Schließung des Ordenhofs

   für die Aktivitäten der Heimatfreunde Niederaußem – Auenheim bis zum 10.01.2021 verlängert.

  

   Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens bezüglich Covid-19 bleibt der Ordenshof für die Aktivitäten

   der Heimatfreunde Niederaußem - Auenheim vorläufig bis zum 06.12.2020 geschlossen.

 

    Weitere Infos bei Johannes Hübner.

    Telefon:  02271 / 75600

05.10.2020

Hoher Besuch

Heute stattete Franz Förster dem

Ordenshof-Team einen Besuch ab.

Er übergab den Heimatfreunden persönliche Artefakte zum weiteren Verbleib.

 

Vielen Dank hierfür.

 

 

 

Foto: R. Hlleberandt

  02.10.2020

 Heute präsentieren wir die neue Rubrik "Artefakt des Monats",

  in der wir euch bemerkenswerte Gegenstände aus unserem Fundus in Bild und Text vorstellen möchten.

  (siehe Reiter: Fotos / Artefakt des Monats)

  25.09.2020

 Heimatliches Bergbaumuseum

  (siehe Reiter: Fotos)

  14.09.2020 (update: 05.10.2020)

 Fünf Sieben Mitglieder der „ständigen Vertretung“

  des Verein der Heimatfreunde Niederaußem - Auenheim im Ordenshof

  (siehe Reiter: Fotos)

  31.07.2020 - 08.11.2019

 Impressionen zum Projekt „Meilenstein-Umsetzung“

  (siehe Reiter: Fotos)

31.07.2020

Abschluss-Veranstaltung des Projektes "Meilenstein-Umsetzung"

Unter reger Teilnahme von Interessierten

wurde  das Projekt "Meilenstein-Um-setzung" der Öffentlichkeit vorgestellt und somit zum Abschluss gebracht.

Nun werden seriöse Vorschläge für

ein neues Projekt gesucht.

 

Foto: R. Hellebrandt

  29.07.2020

 Letzte Reinigungsarbeiten an Meilenstein und Bildstock

  für die öffentliche Vorstellung des Projektes „Meilenstein-Umsetzung“ am kommenden

  Freitag, den 31.07.2020 um 14:00 Uhr, im Fortunafeld (Einmündung Mariensteig Pilgerweg).                                  Fotos: R. Hellebrandt  

          

21.07.2020

Das Aufmass ist genommen für einen miniaturisierten Nachbau,

der sich damals an dieser Stelle

befindlichen Lavagrotte mit der

Muttergottes, der in den Bildstock eingepasst werden soll.

 

 

Foto: R. Hellebrandt

06.07.2020

Die heutige Presse-Präsentation des

Heftes 22 der Heimatblätter vor dem

Ordenshof Auenheim

 

 

 

 

 

 

Foto: R. Hellebrandt

01.07.2020

Der Meilenstein hat eine Umfeld-Verschönerung aus Granitpflastersteinen erhalten.

Unser Dank hierfür gilt den SWBM.

 

Perfekt wäre jetzt noch eine komplementär lang blühende Hintergrund-Bepflanzung.

Langsam können wir uns mit einer Einweihungsfeier befassen.

 

Foto: R. Hellebrandt

Frauweiler, ehemaliges Dorf in der Nachbarschaft - 1802 bis zur Umsiedlung                                                                                                               

Das 22. Heft in seiner Reihe „Heimatblätter“ hat nun der „Verein der Heimatfreunde von Niederaußem und Auenheim“ herausgebracht. Es behandelt die Chronik des Dorfes Frauweiler 1802 - 1970 und fußt auf den Tagebüchern der dortigen Pastöre. Deren Aufzeichnungen liegen in 3 betagten Büchern mit handschriftlichen Eintragungen zur Geschichte des Klosters und des umgebenden Dorfes Frauweiler sowie der Kirche St. Lucia im Archiv der heutigen Pfarrkirche im benachbarten Bedburg-Rath. Die Frauweiler Klosterkirche war nach der Auflösung des Klosters durch die Franzosen 1802 bis zur Sprengung 1970 als Gemeindekirche weitergenutzt worden.

 

Da Frauweiler bis 1967 kirchenrechtlich zur Pfarre Auenheim gehörte, passte es gut, dass sich Norbert Esser,  der inzwischen verstorbene Vorsitzende des Heimatvereins Niederaußem / Auenheim für die Herausgabe der im Archiv schlummernden Tagebücher engagierte. Nach Zustimmung des heute verantwortlichen Bedburger Pfarrers Dr. Johannes Wolter gab sich ein Team des Heimatvereins daran, in mühseliger Arbeit über 500 handschriftlich verfasste  Seiten zu fotografieren, als Computer-Dokument zu erfassen und ein übersichtliches Büchlein über rund 170 Jahre Dorfgeschichte zusammenzustellen.

 

Besonders interessant für den heutigen Leser dürften die Tagebucheintragungen über Geschehnisse während der Nazizeit, der Nachkriegszeit und der Umsiedlung im Zuge des Tagebaues Fortuna-Garsdorf sein. Viele Bilder ergänzen den Textteil. Eine Übersichtskarte zeigt, wo Frauweiler und die in den Tagebüchern ebenfalls erwähnten Dörfer Garsdorf, Wiedenfeld und Montagsend innerhalb des späteren Tagebaues gelegen haben.

 

Zu erhalten ist das Heft 22 der Heimatblätter zum Preis von 12 € beim Vorsitzenden des Heimatvereins Johannes Hübner (02271-75600 bzw. 0163 756 00 00, familie.huebner@unitybox.de), den Pfarrämtern in Bedburg-Rath und Bedburg sowie am Zeitschriftenstand des REWE-Marktes in Niederaußem.

 

 Neuer Vorsitzender

 

 Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 10.03.2020 wurde Johannes Hübner zum

 neuen Vorsitzenden gewählt.

 Wir wünschen Johannes alles Gute für seine neue Aufgabe.

 

 Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Reinhold Hellebrandt gewählt.

 Zum Beisitzerteam gehört nun auch Andre Wantke.

 Allen dreien: Herzlichen Glückwunsch

11.02.2020

Nun hat er seinen neuen (alten) Platz mit Unterstützung der Firma Grabmale Pieck sowie der

Stadtwerke Bergheim im Fortunafeld

gefunden

- unser Meilenstein - 

 

Foto: R. Hellebrandt

08.11.2019

Meilenstein Umsetzung 1. Teil

 

Der preußische Meilenstein

von 1855 an der B477

(gegenüber dem Discounter)

kurz vor seinem Transport

zur Aufbereitung bei der

Firma Grabmale Pieck

 

 

Foto: R. Hellebrandt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© R. Hellebrandt